Cover_ag_digital
10.09.2012 10.00 Uhr - 12.09.2012 16.00 Uhr

KOOPERATIVES ARBEITEN - OPEN INNOVATION - FABLAB LEIPZIG

Kooperatives Arbeiten – Open Innovation – FabLab Leipzig

Grundlage des Workshopprogramms Going Cooperative – Going Professional sind Konzepte, Werkzeuge und konkrete Projekte aus Leipzig die kooperatives Arbeiten befördern und benötigen.

Dieses Workshopangebot der EEG und der AG open computer kids wird gefördert vom Kulturamt Leipzig und der SLM.

Ziel dieser Workshops ist es kooperative und digitale Arbeitsfelder, Konzepte und Methoden für Leipzig und seine Kreativen zu diskutieren und weiter zu entwickeln. Jede/r Teilnehmende ist aufgerufen sein Wissen und seine Erfahrungen einzubringen. Wir freuen uns auf eine kreative Workshopzeit.

Wer spezielle Fragen, Anregungen oder mehr wissen möchte, kann eine Mail schreiben an
ag |at| eexistence.de

Workshop Kooperatives Arbeiten

1.Tag 10.09.2012: Innovationslabor Leipzig
Das Innovationslabor Leipzig soll GründerInnen und bestehenden Unternehmen durch interdisziplinäres Wissen, Netzwerke und Infrastrukturen zu fördern. Durch dieses Labor soll ein kreativer Umgang mit Innovationen, die in Zusammenarbeit mit Kunstschaffenden in Leipzig erdacht und nachhaltig weiterentwickelt werden.

2.Tag 11.09.2012: Ein FabLab für Leipzig
Gemeinsame Nutzung von Technologien, Software etc. Ein Netzwerk an offenen Werkstätten in Leipzig und ein Raum. Bündelung von Kompetenzen und die Möglichkeit für fast jede Idee einen Prototypen zu erstellen.

3. Tag 12.09.2012: Open Innovation
Forschungs- und Entwicklerwissen freigeben, neuen Gedanken die Grenzen entziehen. Trend oder Zukunft mit Potenzial?

Die AG open computer kids steht für freies Wissen durch freien Austausch. Teilnehmen heißt auch Wissen beitragen.
Wir freuen uns auf drei kreative und inspirierende Workshoptage.

Anmeldung bis 5.09.2012 unter
ag |at| eexistence.de

Facebook


Tags:

Veranstaltungsort

1.OG im Haus „Neues Schauspiel“ Lützner Strasse 29 , 04177 Leipzig

Es ist open!

Unsere Workshops verstehen sich in mehrfacher Hinsicht als “open“:

1.) Der Zugang ist für alle Interessierten offen und kostenlos.

2.) Die für den Kurs erstellten Inhalte und vor allem die innerhalb des Kurses gemeinsam produzierten Inhalte werden unter freier Lizenz veröffentlicht.

3.) Die Didaktik sieht eine Offenheit im Vorgehen der Lernenden vor.
(Allerdings ist diese Offenheit durch relativ starke Vorgaben zu Zeit und Form immer dort eingeschränkt, wo andere auf den zu erarbeit…

[Weiterlesen]