Cover_ag_digital
11.09.2012 15.00 Uhr - 13.09.2012 20.00 Uhr

KOOPERATIVES ARBEITEN - DIGITALES STADTGEDAECHTNIS

Digitales Stadtgedächtnis ein Leipziger Open Data Projekt

Grundlage des Workshopprogramms “going digital” sind Konzepte, Werkzeuge und konkrete Projekte aus Leipzig die kooperatives Arbeiten befördern und benötigen.

Dieses Workshopangebot der EEG und der AG open computer kids wird gefördert vom Kulturamt Leipzig und der SLM.

Ziel dieser Workshops ist es kooperative und digitale Arbeitsfelder, Konzepte und Methoden für Leipzig und seine Kreativen zu diskutieren und weiter zu entwickeln. Jede/r Teilnehmende ist aufgerufen sein Wissen und seine Erfahrungen einzubringen. Wir freuen uns auf eine kreative Workshopzeit.

Wer spezielle Fragen, Anregungen oder mehr wissen möchte, kann eine Mail schreiben an
ag |at| eexistence.de*

Programm

GWZ Haus (Geisteswissenschaftliches Zentrum) 4 Etage 2

1.Tag 11.09.2012 ab 15:00 -20:00 Uhr: Digitales Stadtgedächtnis – Konzept
Grundlegende Absichten und Ideen zum digitalen Stadtgedächtnis sollen vorgestellt, diskutiert und in Bezug auf den Einsatz von Kreativen erarbeitet werden.

2.Tag 12.09.12: Digitales Stadtgedächtnis – Projektmanagement, Technische Möglichkeiten
Technische Grundlagen und Möglichkeiten sollen vorgestellt und diskutiert werden. (Open Data, Datenmanagement: Urheberrecht und -nachweis, Datenschutz)

3.Tag 13.09.12: Digitales Stadtgedächtnis – Qualitätssicherung und Visionen
Die Umsetzung des Projektes ist in Arbeitsschritte zu zerlegen und auf ihre zeitliche Abfolge, gegenseitige Bezogenheit und Bedeutung für den Fortschritt des Projektes zu untersuchen.
Wie können Zielgruppen angesprochen, die Menge an Daten bearbeitet und die Daten sichtbar gemacht werden? Wie kann dieses Projekt langfristig glaubwürdig und finanzierbar bleiben. (Communitybildung, Projektmanagement, Qualitätsmanagement)


Tags:

Anmeldung

Meldet euch unter
ag |at| eexistence.de an.

Facebook

Projektidee

Das Digitale Stadtgedächtnis – ist eine spezielle Projektidee der Stadt Leipzig anlässlich des bevorstehenden Stadtjubiläums 2015. In Form eines interaktiven Geschichtsportals sollen die Leipziger BürgerInnen, kommunale und öffentliche Institutionen (dem Prinzip des Open Data/Open Government getreu) historisches Material sammeln, kommentieren und diskutieren. Auf diese Weise soll ein virtueller Raum für die Aneignung und Verständigung über Geschichte geschaffen werden. Leipziger Bürgerinnen u…

[Weiterlesen]

Es ist open!

Unsere Workshops verstehen sich in mehrfacher Hinsicht als “open“:

1.) Der Zugang ist für alle Interessierten offen und kostenlos.

2.) Die für den Kurs erstellten Inhalte und vor allem die innerhalb des Kurses gemeinsam produzierten Inhalte werden unter freier Lizenz veröffentlicht.

3.) Die Didaktik sieht eine Offenheit im Vorgehen der Lernenden vor.
(Allerdings ist diese Offenheit durch relativ starke Vorgaben zu Zeit und Form immer dort eingeschränkt, wo andere auf den zu erarbeit…

[Weiterlesen]